Chronik

  • vor 1945 Arbeitersport in der Sektion Radsport
  • nach 1945 begann die Entwicklung des Vereinssportes mit der SG Mohorn:
  • 1947 Gründung der Sektion Fußball und Beginn der Teilnahme am organisierten Spielbetrieb

    Spielfläche war ein erweiterter Waldrand an Schmieders Graben in Grund, der heutige Waldsportplatz

  • 1958 Beginn mit dem Bau eines Sportplatzes in Grund, der im Oktober 1960 feierlich mit dem Spiel der neugegründeten BSG "Empor" Mohorn gegen die BSG "Turbine" Dresden eingeweiht wurde.

    Der Fußball entwickelte sich enorm. Im Kreis- und Bezirksmaßstab wurden zahlreiche Titel erspielt: Kreismeister, Kreispokalsieger und Aufstieg in die Bezirksklasse.

  • Ab 1971 als "Traktor" Mohorn
  • 1990 Umbenennung des Sportvereins in SV Wacker Mohorn

    Die Fußballer spielten mit wechselnden Erfolgen in der Bezirksklasse und heute in der Kreisliga

Mit der ständigen Verbesserung der Sportanlage konnten zahlreiche Kinder- und Jugendmannschaften den Spielbetrieb aufnehmen.

  • Weiterentwicklung der Sportanlage in den Jahren 2001, 2005 und 2015

 

  • Seit den 60er Jahren wurde unter Empor Mohorn auch der Kegelsport erfolgreich ausgeübt.

    Beginn in Mohorn im ehemaligen Gasthof Pflug.

  • 1995 wurde in Mohorn mit dem Umbau des Waldbades eine neue 4-Bahnen Kegelbahn gebaut.

Damit wurden die Voraussetzungen für eine enorme Entwicklung im Kegelsport im SV Wacker Mohorn geschaffen. Mit 4 Wettkampfmannschaften im Erwachsenenbereich wurde sowohl im Mannschafts- als auch im Einzelbereich auf Kreis- und Bezirksebene hervorragend Ergebnisse erzielt. Dabei schaffte es im Jahre 2014 eine Kegelsportlerin bis zur Teilnahme an den Gesamtdeutschen Meisterschaften

 

  • Seit 1992 sind im SV Wacker Mohorn noch die Sportarten Volleyball, Gymnastik, Tischtennis, Karate und Laufsport angesiedelt. In diesen Abteilungen existiert ein regelmäßiger Sportbetrieb
  • In den Jahren 2002 und 2013 wurde die Sportanlage in Grund durch das enorme Hochwasser der Triebisch stark beschädigt. Die Schäden konnten mit Hilfe von Fördermitteln und Spenden schnell beseitigt werden.
  • Präsidenten des SV Wacker Mohorn
    • 1990-1996 Fritz Walde 
    • 1996-1998 Heinz Lucius 
    • 1998-Heute Dr. Horst Bittner

Der SV Wacker Mohorn hat zur Zeit 230 Mitglieder mit einem Kinder- und Jugendanteil von 45 %.

In seiner Entwicklung wurde und wird der SV Wacker Mohorn von einer Vielzahl von ansässigen Betrieben und Kleinunternehmern unterstützt.

facebook_page_plugin
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok