Diesen Samstag stand das erste Event in diesem Jahr an, unsere E-Jugend musste zur Hallenkreismeisterschaft nach Pirna.
Gespielt wurde gegen die Mannschaften von SV Rabenau, BSV 68 Sebnitz 2, SG Empor Possendorf 1, SV Struppen und SG Schönfeld.
Am Ende gewann unsere Mannschaft mit vier Siegen und einem Unentschieden.

Am 28.01.18 findet die Endrunde in der Sporthalle des BSZ Pirna-Copitz statt!

 

Im letzten Spiel vor der langen Winterpause waren die Kicker vom SV Saupsdorf zu Gast zum ersten Rückrundenspiel in Mohorn. Wir wollten uns natürlich weiter oben festsetzen und unsere Serie von ungeschlagenen Spielen weiter ausbauen. Genauso begann das Spiel auch, in der 16. Minute erzielte unser Torjäger Johannes Nicks die verdiente 1:0 Führung. Im Gegensatz zu den letzten Spielen brachen wir diesmal nicht ein, Stefan Schulze traf in der 36. Minute im Nachschuss an einen zweifelhaften Handelfmeter zum 2:0 und erneut Johannes Nicks erhöhte noch vor der Pause auf 3:0. Mit dieser beruhigenden Führung ging es in die Kabine. Direkt nach Wiederanpfiff wollten wir die Entscheidung in dieser Partie und spielten wie entfesselt auf. Dreimal Sebastian Koppatz (47.,52.,53.Minute) und einmal Stefan Köhler (53.Minute) schossen die Gäste innerhalb von nur 6 Minuten vollkommen ab. Danach schlich sich allerdings ein wenig der Schlendrian ein und Saupsdorf kam zum 7:1 Anschlusstreffer durch den ältesten Mann auf dem Platz (73.Minute). Allerdings war das nur ein kleiner Makel in diesem ansonsten sehr starken Spiel unserer Elf, denn in der 82. Minute stellte Johannes Nicks den alten 7-Tore-Abstand wieder her und erhöhte in der 84. Minute mit seinem vierten Treffer an diesem Tag sogar noch auf 9:1. Somit stand am Ende der höchste Sieg unserer Mannschaft in der Kreisliga fest, zudem sind wir weiterhin als einziges Team zuhause ungeschlagen und übernahmen vorläufig die Tabellenführung, diese kann Wesenitztal allerdings mit einem Sieg nächste Woche im Nachholspiel zurückerobern. Auf jeden Fall geht ein sehr starkes Halbjahr mit nur einer Niederlage zu Ende und der zweite Tabellenplatz ist uns über den Winter nicht zu nehmen. Jetzt heißt es die Form zu konservieren, weiterhin zu trainieren und die Rückrunde mit dem gleichen Elan anzugehen. Bis dahin wünscht euch die 1. Männermannschaft ein paar besinnliche Feiertage, einen guten Rutsch und eine schnelles Vergehen der fussballfreien Zeit.
Sport frei

Nach 2 spielfreien Wochenenden ging es endlich wieder um Punkte für unsere 1. Mannschaft. Nach zuvor drei 2:2 Unentschieden in Folge sollte endlich beim zuhause noch ungeschlagenen Tabellenführer aus Langburkersdorf ein Sieg her. Die 147!!! Zuschauer durften sich auf ein schönes Fußballspiel freuen, allerdings spielte an diesem Tag nur eine Mannschaft Fußball und das waren wir. Doch der Spielverlauf stellte all dies wieder auf den Kopf, Mohorn ließ Ball und Gegner laufen, stand auch gut in der Abwehr, doch in der 24. Minute kam Langburkersdorf nach einem Einwurf mit ihrer ersten richtigen Chance zum 1:0. Mohorn ließ weiterhin beste Gelegenheiten aus, u.a. verschoss Tony Heber einen Foulelfmeter oder Pfosten und Latte retteten für das Heimteam. Die zweite Halbzeit begannen wir wieder sehr engagiert, doch in der 49. Minute folgte der nächste Nackenschlag. Wieder aus einem Einwurf resultierend gerieten wir 2:0 in Rückstand. Davon noch mehr angestachelt gelang Tony Heber in der 53. Minute der Anschlusstreffer nach einem Abstauber. In der 73. Minute erlöste Johann Pechthold unser Team endlich, nach einem Lattenschuss von Tony Heber war auch er per Abstauber zur Stelle. So stand es wieder 2:2 und die Minuten verrannen, alles sah nach dem vierten Unentschieden in Folge aus, doch wir gaben nicht auf und versuchten es immer weiter, in der Nachspielzeit war es dann endlich soweit und erneut Johann Pechthold schoss uns zum hochverdienten Auswärtssieg.

Aufgrund anhaltender Regenfälle am Samstag mussten wir unser vorletztes Spiel für dieses Jahr nach Wilsdruff verlegen. Zu Gast war der Tabellenletzte aus Pretzschendorf. Auf dem Papier schienen die Rollen klar verteilt und so begann das Spiel auch. Wir erarbeiten uns einige Torchancen, von denen Johannes Nicks in der 10. Minute eine zur 1:0 Führung nutzte. Wer jetzt dachte, das Spiel wird ein Selbstläufer, der wurde eines besseren belehrt. Die Gäste führten ihre Zweikämpfe aggressiv und Mohorn konnte in dieser Phase überhaupt nicht dagegenhalten, im Gegenteil. Wir produzierten einfache Fehler am Fließband und wurden in der 32. Spielminute mit dem bis dahin verdienten Ausgleichstreffer bestraft. Nach einer etwas impulsiveren Kabinenansprache versuchten wir im 2. Durchgang wieder die Spielkontrolle zu gewinnen, doch es waren die Gäste, die nach gut einer Stunde erneut zuschlugen und mit 1:2 in Führung gingen. In der Folgezeit war es ein Spiel auf Augenhöhe, in dem wir in der 66. Minute einen berechtigten Foulelfmeter zugesprochen bekamen, den Stefan Schulze sicher zum 2:2 Ausgleich verwandelte und nur 7 Minuten später erzielte erneut Johannes Nicks den 3:2 Führungstreffer. Doch die Pretzschendorfer gaben sich nicht geschlagen und hatten weitere hochkarätige Möglichkeiten, die entweder unser Torwart Mario Schulze oder das Aluminium vereitelte. So war es am Ende ein wirklicher Dusel-Sieg, die Gäste hätten aufgrund des Spielverlaufs auf jeden Fall einen Punkt verdient gehabt. Mohorn hingegen bleibt zuhause ungeschlagen und schwimmt weiter auf einer kleinen Erfolgswelle, das soll auch nächste Woche beim letzten Spiel dieses Jahres zuhause gegen Saupsdorf so bleiben. Bis dahin
Sport frei

Endlich hat es geklappt, unsere C-Jugend hat mit 4:2 ihren ersten Sieg in dieser Saison nach Hause gebracht. 

Nach anfänglichen Schwierigkeiten und einem Halbzeitstand von 2:1 für die Heimmannschaft haben wir gleich nach der Halbzeit das 2:2 erzielt. Danach konnten wir das Spiel immer mehr kontrollieren und folgerichtig gingen wir mit 3:2 in Führung. Die Führung konnten wir abschließend auf 4:2 erhöhen. Insgesamt haben wir das Spiel verdient gewonnen. Auch wenn noch nicht alles "perfekt" funktioniert hat waren viele gute Ansätze zu erkennen. Eine geschlossene Mannschaftsleistung war heute der Garant für den Sieg.

Tore:
21‘ Florian Dürfeld
36‘ Immanuel Helmich
40‘ Florian Dürfeld
52‘ Ruben Kochale

Seite 1 von 2

facebook_page_plugin